LKW-Führerschein

Fahrerlaubnisklasse C

Fahrerlaubnisklasse C

Welche Fahrzeuge dürfen gefahren werden:

  1. Kraftfahrzeuge, ausgenommen Krafträder der Klasse A, A1, A2, ML, mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg
  2. zur Beförderung von max. 8 Personen (außer Fahrzeugführer) ausgelegt und gebaut
  3. auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 750kg

Mindestalter

  • 21 Jahre
  • 18 Jahre (bei bestandener Grundqualifikation, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder vergleichbaren Berufen) – MPU erforderlich

Einschluss

  • Klasse C1

Befristet

  • Die Fahrerlaubnis wir grundsätzlich 5 Jahre erteilt
  • Alle 5 Jahre erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten
  • Bei gewerbliche Nutzung müssen alle 5 Jahre die Teilnahmebescheinigungen von 5 Weiterbildungsmodulen der zuständigen Behörde vorgelegt werden – hier.

Benötigte Unterlagen

  • Ein augenärztliches Gutachten z.B. hier
  • Eine ärztliche Untersuchung als Eignungsnachweis z.B. hier
  • Ein Biometrisches Passbild (das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht)
  • Einen Nachweis über die Teilnahme an einem erste Hilfe Kurs (9UE – 405 Minuten)

Der Antrag ist über das örtlich zuständige Einwohnermeldeamt einzureichen

  • Überprüfung des Antrags durch die Gemeinde: 5,10 €
  • Antragsgebühr: 37,50 €

Theoretische Unterrichte zu je 90 Min.

  • 6 x Grundunterricht bei Erweiterung der Fahrerlaubnis
  • 10 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse B)
  • 4 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse C1, D1)
  • 2 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse D)

Praktische Ausbildung

  • Grundausbildung
  • Sonderfahrten (5 Überland-, 2 Autobahn-, 3 Nachtfahrten)
  • Sonderfahrten bei Erweiterung von C1 auf C (3 Überland-, 1 Autobahn-, 1 Nachfahrt)

Prüfung

  • theoretische Prüfung
  • praktische Prüfung – 85 Min.

Ablauf der Ausbildung

  1. Grundausbildung im Schonraum (Lenkübungen; Fahrzeugtechnik; Stopp und Go, Schaltübungen)
  2. Abfahrtskontrolle am LKW (Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie) – 6 Sachgebiete auf 10 Karten
  3. 5 Grundfahraufgaben (Einparken längs und quer; Umkehren; Gefahrenbremsung; Rückw. um eine Kurve)
  4. Stadtfahrten (Einbahnstraßen; Kreisverkehr; Stopp-Schilder; Rechts vor Links; Fußgängerüberwege; Hauptverkehrszeiten)
  5. Simulierte Prüfungsfahrt (75min Fahrt incl. Abfahrtskontrolle; Feststellen der Prüfungsreife; Testfahrt unter Prüfungsbedingungen)
  6. Ausbildung nach der Ausbildungsdiagrammkarte – Ausbildung vom Leichten zum Schweren
  7. Fahrstunden nach dem Motto: So viele wie nötig – so wenig wie möglich – versprochen!

Fahrerlaubnisklasse CE (LKW mit Anhänger)

Klasse_CE

Welche Fahrzeuge dürfen gefahren werden:

  1. Kombination aus Kraftfahrzeugen der Klasse C und Anhängern mit mehr als 750 kg zulässiger Gesamtmasse

Mindestalter

  • 21 Jahre
  • 18 Jahre (bei bestandener Grundqualifikation, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder vergleichbaren Berufen) – MPU erforderlich

Einschluss

  • Klasse C1E, BE, T, D1E bei Besitz von Klasse D1; DE bei Besitz von Klasse D

Befristet

  • Die Fahrerlaubnis wir grundsätzlich 5 Jahre erteilt
  • Alle 5 Jahre erneute ärztliche Untersuchung und augenärztliches Gutachten
  • Bei gewerbliche Nutzung müssen alle 5 Jahre die Teilnahmebescheinigungen von 5 Weiterbildungsmodulen der zuständigen Behörde vorgelegt werden – hier.

Benötigte Unterlagen

  • Ein augenärztliches Gutachten z.B. hier
  • Eine ärztliche Untersuchung als Eignungsnachweis z.B. hier
  • Ein Biometrisches Passbild (das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht)
  • Einen Nachweis über die Teilnahme an einem erste Hilfe Kurs (9UE – 405 Minuten)

Der Antrag ist über das örtlich zuständige Einwohnermeldeamt einzureichen

  • Überprüfung des Antrags durch die Gemeinde: 5,10 €
  • Antragsgebühr: 37,50 €

Theoretische Unterrichte zu je 90 Min.

  • 6 x Grundunterricht bei Erweiterung der Fahrerlaubnis
  • 10 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse B)
  • 4 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse C1, D1)
  • 2 x Klassenspezifischer Unterricht (bei Vorbesitz Klasse D)

Praktische Ausbildung

  • Grundausbildung
  • Sonderfahrten (5 Überland-, 2 Autobahn-, 3 Nachtfahrten)
  • Sonderfahrten bei Erweiterung von C1 auf C (3 Überland-, 1 Autobahn-, 1 Nachfahrt)

Prüfung

  • theoretische Prüfung
  • praktische Prüfung – 85 Min.

Ablauf der Ausbildung

  1. Grundausbildung im Schonraum (Lenkübungen; Fahrzeugtechnik; Stopp und Go, Schaltübungen)
  2. Abfahrtskontrolle am LKW (Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie) – 6 Sachgebiete auf 10 Karten
  3. 5 Grundfahraufgaben (Einparken längs und quer; Umkehren; Gefahrenbremsung; Rückw. um eine Kurve)
  4. Stadtfahrten (Einbahnstraßen; Kreisverkehr; Stopp-Schilder; Rechts vor Links; Fußgängerüberwege; Hauptverkehrszeiten)
  5. Simulierte Prüfungsfahrt (75min Fahrt incl. Abfahrtskontrolle; Feststellen der Prüfungsreife; Testfahrt unter Prüfungsbedingungen)
  6. Ausbildung nach der Ausbildungsdiagrammkarte – Ausbildung vom Leichten zum Schweren
  7. Fahrstunden nach dem Motto: So viele wie nötig – so wenig wie möglich – versprochen!