Gewerblich LKW fahren (bereits ab 18 Jahren)

  • Um gewerblich bereits schon ab dem 18. Lebensjahr LKW fahren zu dürfen ist eigentlich keine lange Vorbereitung notwendig.
  • Die beschleunigte Grundqualifikation (140 Stunden Ausbildung) spielt hierfür keine Rolle.
  • Grundqualifizieren muss man sich allerdings.
LKW Fahrschule

Wir haben Euch in knappen Schritten den Ausbildungsverlauf dargestellt:

Ablauf der Ausbildung:

  • Du kannst Dich mit 17,5 Jahren in unserer Fahrschule zur Fahrerlaubnisausbildung
LKW Fahrschule
LKW Fahrschule

LKW Führerschein – Mercedes Actros 2541 und einem Drehschemel oder Starrdeichsel Anhänger – Du hast die Wahl!

  • Drei erfahrene Trainer begleiten Dich von der Anmeldung bis hin zur Fahrerlaubnisprüfung oder Grundqualifikation.
  • Die Termine der klassenspezifischen Unterrichte werden gemeinsam mit den Teilnehmern vereinbart.
  • Die Ausbildung erfolgt nach dem Curricularem Leitfaden.
  • Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren Tel. 08031/9016216

Nützliche Informationen für den LKW Führerschein mit bereits 18 Jahren:

  • Bei der MPU wird Deine Reife festgestellt – hier wird gefragt ob Dein Charakter und Dein Geist schon vergleichbar mit dem eines 21 Jährigen ist.
  • Zur Vorbereitung auf die Grundqualifikation gibt es eine Software mit der Du von zu Hause aus lernen kannst.
  • Die beste Vorbereitung ist, wenn Du an unseren Weiterbildungsmodulen am Samstag teilnimmst.
  • Je nach Vorwissen, Talent, motorische Fähigkeiten, Auffassungsvermögen und Begabung beträgt die Ausbildungsdauer ca. 3 Monate.
  • Wir stehen Dir von der Anmeldung bis hin zur Prüfung mit Rat und Tat zur Seite.
LKW Fahrschule
LKW Fahrschule

Prüfung zur Grundqualifikation:

  • Erwerb der Grundqualifikation durch ein intensives Kurztraining – keine lange Vorbereitung nötig.
  • Wer keine 140 Stunden (beschleunigte Grundqualifikation) investieren möchte, berufstätig ist, oder nur wenig Zeit zur Verfügung hat, für den ist die Prüfung zur Grundqualifikation eine echte Alternative.
  • Zum Erwerb bieten wir ein intensives Kurztraining an – Dauer ca. 2-3 Tage!
  • Hierfür wird eine Vorlaufzeit von ca. 6 Wochen benötigt (Anmeldung bei der IHK).
  • Die Bundesweite Statistik ergab im ersten Halbjahr 2013 eine Bestehensquote von 98,3% im Güterkraftverkehr.
  • Beim Besitz der “alten” Fahrerlaubnisklasse 3 ist keine Grundqualifikation vorgeschrieben.
  • Alle Infos zur Grundqualifikation.

Ablauf der praktischen Ausbildung:

  • Grundausbildung im Schonraum (Lenkübungen; Fahrzeugtechnik; Stop und Go, Schaltübungen)
  • Abfahrtskontrolle am LKW (Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie) – 6 Sachgebiete auf 10 Karten
  • Grundfahraufgaben
  • Stadtfahrten (Einbahnstraßen; Kreisverkehr; Stop-Schilder; Rechts vor Links; Fußgängerüberwege; Hauptverkehrszeiten)
  • Simulierte Prüfungsfahrt (75min Fahrt incl. Abfahrtskontrolle; Feststellen der Prüfungsreife; Testfahrt unter Prüfungsbedingungen)
  • Ausbildung nach der Ausbildungsdiagrammkarte – Ausbildung vom Leichten zum Schweren
LKW Fahrschule
LKW Fahrschule

* Alle Informationen nach Rücksprache mit der IHK München und dem Landratsamt Rosenheim. Änderungen vorbehalten.

Ausstattung:

  • Eine Rückfahrkamera sorgt für zusätzliche Absicherung nach Hinten.
  • Spurhalteassistent
  • Berganfahrassistent
  • und vieles mehr!

Dein Ausbildungsfahrzeug:

  • Mercedes Actros 2541 mit Halbautomatik

Unser Lkw hat seinen Standplatz in 83569 Vogtareuth im Gewerbegebiet direkt am Kreisverkehr an der St2359.

LKW Fahrschule

Keine Zeit verlieren und jetzt…

 

  • Online zum Kurs anmelden!
  • Alle Kurse (Gabelstapler, Ladekran, Hubarbeitsbühne, Baumaschinen)
  • Viele Seminare (Grundqualifikation LKW, Bus, ASF, FES)
  • BKF-Weiterbildungen
  • Ab 149,- brutto je Teilnehmer
  • An allen Standorten
  • Gerne auch über einen Bildungsgutschein.

Keine Zeit verlieren und jetzt…

 

  • Online zum Kurs anmelden!
  • Alle Kurse (Gabelstapler, Ladekran, Hubarbeitsbühne, Baumaschinen)
  • Viele Seminare (Grundqualifikation LKW, Bus, ASF, FES)
  • BKF-Weiterbildungen
  • Ab 149,- brutto je Teilnehmer
  • An allen Standorten
  • Gerne auch über einen Bildungsgutschein.