Antworten auf Fragen, die alle stellen…

Allgemeines

Sechs Monate vor Erreichen des jeweilig vorgeschriebenen Mindestalters (siehe: Fahrerlaubnisklassen) kannst du dich in der Fahrschule anmelden. Von uns bekommst du dann den amtlichen Führerscheinantrag ausgedruckt.

Du brauchst einen Erste-Hilfe-Kurs, einen Sehtest (Optiker) und ein biometrisches Passfoto.

Falls du den LKW- oder Busführerschein machst, benötigst du noch eine ärztliche körperliche Untersuchung und eine augenärztliche Untersuchung.

Die Bearbeitung des Führerscheinantrag dauert ca. 6-8 Wochen. Erst nach der Freigabe des Prüfauftrags an den TÜV kannst du deine Prüfungen ablegen. Deshalb kümmere dich so schnell wie möglich um die Abgabe des Antrags bei der Gemeinde/Behörde.

Nichts – du kannst einfach in unseren Filialen oder im Büro vorbeikommen und dich anmelden. Oder du meldest dich online über unsere Website an. Nach der Anmeldung kannst du ca. eine Woche später deine Anmeldemappe in deiner Wunschfiliale abholen.

Die Gesamtkosten für deinen Führerschein kann man leider nicht im Vorhinein sagen. Deine Vorkenntnisse und Fähigkeiten spielen hierbei eine große Rolle. Dies hängt immer davon ab, wie sicher dein Umgang mit dem Kraftfahrzeug ist und wie gut du die Verkehrsregeln beherrscht und umsetzen kannst.

Du kannst dir gerne ein Kostenangebot anfordern!

Praktische Ausbildung

Die praktische Prüfung darfst du frühestens einen Monat vor deinem Geburtstag ablegen.

Es gibt für jede verschiedene Fahrerlaubnisklasse eine andere sinnvolle Ausbildungsweise.

Grundsätzlich kannst du mit den Fahrstunden beginnen, wenn du ca. die Hälfte deiner Theorieunterrichte absolviert hast und deinen Führerscheinantrag bei der Gemeinde/Behörde abgegeben hast.

Du hast je nach Filiale die Wahl zwischen 3-4 Fahrlehrern.

Im Theorieunterricht wechseln sich die Fahrlehrer immer ab, sodass du jeden einmal kennen lernst.

Du kannst deinen Wunschfahrlehrer gerne persönlich ansprechen und mit ihm Termine vereinbaren oder du meldest dich im Büro und wir leiten dich an deinen Wunschfahrlehrer weiter.

Wenn du mit deinem Fahrlehrer nicht zufrieden bist oder du lieber mit jemand anderen fahren möchtest, kannst du jederzeit einen anderen Fahrlehrer wählen.

Am besten du meldest dich telefonisch bei uns im Büro und wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Fahrlehrers für dich. 🙂

Sonstiges

Für einen Fahrschulwechsel gibt es die unterschiedlichsten Gründe. Der erste Ansprechpartner sollte jedoch deine aktuelle Fahrschule sein, vielleicht findet Ihr gemeinsam eine Lösung. Falls dies nicht der Fall ist helfen wir dir gerne weiter. Du kannst deine Fahrausbildung bei uns weitermachen und erfolgreich abschließen. Wie das funktioniert erfährst du hier.

Bei Ersterwerb eines Führerscheins hast du eine Probezeit von 2 Jahren. Die Probezeit beginnt mit der bestanden praktischen Prüfung und endet dann nach 2 Jahren.

Man muss an einem Aufbauseminar für Fahranfänger teilnehmen. Die Probezeit wird um weitere 2 Jahre verlängert.

Die Theorieunterrichte finden ausschließlich auf Deutsch statt.

Die Theorieprüfung kann man in verschiedenen Sprachen ablegen:

Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Portugiesisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch, Hocharabisch und Türkisch.

 

Die praktische Ausbildung und die praktische Prüfung findet ebenfalls nur auf Deutsch statt.

Allerdings haben wir ein paar Fahrlehrer, die die Ausbildung auch in Englisch durchführen.

 

Für die praktische Prüfung sind die Anweisungen des Prüfers auf Deutsch.

Theoretische Ausbildung

Du kannst die Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor deinem Geburtstag ablegen.

 

Du kannst bei deinem Lernprogramm „Fahren Lernen Max App“ deine besuchten theoretischen Unterrichtseinheiten einsehen.
Ebenfalls siehst du ob dein Führerscheinantrag bereits genehmigt wurde und wie dein aktueller Saldo bei uns ist.
Falls die Funktion bei dir nicht funktioniert, melde dich bitte kurz im Büro.
Deine bestandene theoretische Prüfung ist insgesamt 12 Monate gültig. Aus diesem Grund solltest du innerhalb 12 Monaten nach der bestanden theoretischen Prüfung, deine praktische Prüfung ablegen. Ist das nicht möglich, verfällt deine Theorieprüfung und du musst nochmal einen Führerscheinantrag stellen und die Theorieprüfung ablegen.
Die Theorieunterrichte sind zwei Jahre gültig.

Du kannst die Theorieprüfung ablegen, wenn du alle Unterrichte absolviert hast, dein Führerscheinantrag genehmigt wurde und du mind. 3 Vorprüfungen bestanden hast.

Die Vorprüfungen kannst du in deinem Lernprogramm „Fahren Lernen Max“ oder eine halbe Stunde vorm Theorieunterricht absolvieren. Eine Anmeldung für die Vorprüfungen ist nicht nötig.

Du bekommst in deiner Anmeldemappe gleich das Lernprogramm „Fahren Lernen Max“ von uns.

Du registrierst dich mit der Seriennummer und wählst deine Fahrerlaubnisklasse aus.

Mit den Zugangsdaten kannst du dich dann ebenfalls in der DriversCam einloggen. Die DriversCam ist eine Unterstützung für die praktische Ausbildung. 🙂